Tobertitz

im idyllischen Goldbachtal
unter'm Dach des schönen Vogtlands



www.tobertitz.de
Heimatverein Tobertitz e.V.

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Einwohner,

die Corona-Pandemie zwingt uns leider, die geplanten Veranstaltungen bis auf Weiteres auszusetzen.
Wir bitten um Verständnis.


Aktuelles


Jahresplan


Vorstandssitzung


Vorstand Heimatverein

Am 26. April 2002 trafen sich 23 Einwohner unseres Ortes um den "Heimatverein Tobertitz" e.V. zu gründen.
Inzwischen besteht er aus 54 Mitgliedern (Stand: Jan. 2020).

Vorstand:

Falk Hoppert, 1. Vorsitzender
Mathias Steiner, Stellv. Vorsitzender
Karina Deeg, Stellv. Vorsitzender
Corinna Kratzsch, Schriftführerin
Sigrid Unger, Schatzmeisterin

Erweiterter Vorstand:

Sven Deeg, Andreas Fromader, Isolde Neupert , Matthias Roth

Ziele

Die Ziele der Vereins sind die Förderung:

des Gemeinschaftslebens,
der Dorfkultur,
von Heimatpflege und Heimatkunde,
des traditionellen Brauchtums,
der Bewahrung der Eigenart der Landschaft,
der Jugendarbeit im Rahmen des traditionellen Dorflebens

Zweck

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

die Unterstützung berechtigter Interessen der Bürger
die Mitgestaltung einer bürgerfreundlichen Infastruktur
die Durchführung kultureller Veranstaltungen im Dorf
die Durchführung traditioneller Feste
die Sammlung und Publikation heimatgeschichtlichen Wissens
die Erkundung und Fortführung der Dorfgeschichte/-chronik
die Unterstützung von Maßnahmen der Dorferneuerung

Satzung - Heimatverein Tobertitz e.V.

1   Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen "Heimatverein Tobertitz" e. V.
Sitz des Vereins ist Tobertitz / im Vogtland.
Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Plauen eingetragen werden.
     
2   Zweck des Vereins

Ziele des Vereins sind die Förderung:
des Gemeinschaftslebens,
der Dorfkultur,
von Heimatpflege und Heimatkunde,
des traditionellen Brauchtums,
der Bewahrung der Eigenart der Landschaft
der Jugendarbeit im Rahmen des traditionellen Dorflebens

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:
die Unterstützung berechtigter Interessen der Bürger
die Mitgestaltung einer bürgerfreundlichen Infrastruktur
die Durchführung kultureller Veranstaltungen im Dorf
die Durchführung traditioneller Feste
die Sammlung und Publikation heimatgeschichtlichen Wissens
die Erkundung und Fortführung der Dorfgeschichte/-chronik
     
3   Gemeinnützigkeit des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
     
4   Mitgliedschaft

Mitglied im Verein können werden:

natürliche Personen ab 14. Lebensjahr und juristische Personen, welche im Sinne des Vereins tätig sein wollen und die Satzung anerkennen.

Zu Ehrenmitgliedern können Personen ernannt werden, die sich für die Belange des Vereins überaus verdient gemacht haben.
     
5   Beginn und Ende der Mitgliedschaft

Der Antrag zur Aufnahme in den Verein ist schriftlich beim Vorstand einzureichen.
Minderjährige müssen die Zustimmung ihrer (ihres) gesetzlichen Vertreter(s) nachweisen.

Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Vorstand. Er ist nicht verpflichtet, etwaige Ablehnungsgründe anzugeben.
Die Ernennung zum Ehrenmitglied ist nur durch die Mitgliederversammlung bei einfacher Mehrheit aller Mitglieder möglich.

Die Mitgliedschaft endet durch:

eine schriftliche Austrittserklärung gegenüber dem Vorstand;
Tod eines Mitgliedes oder durch den Verlust der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen;
Streichung von der Mitgliederliste bei Nichterfüllung der Beitragszahlung;
Ausschluss des Mitgliedes bei vereinsschädigendem Verhalten.
Die Entscheidung über den Ausschluss eines Mitgliedes trifft die Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit.

Mit dem Ausscheiden erlöschen alle Ansprüche gegenüber dem Verein.
     
6   Mitgliedsbeiträge

Von den Vereinsmitgliedern wird ein Beitrag erhoben, dessen Höhe die Mitgliederversammlung festsetzt. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.
     
7   Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. Das erste Geschäftsjahr beginnt am Tag der Eintragung in das Vereinsregister und endet mit dem 31. Dezember des Jahres.
     
8   Organe des Vereins

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.
     
9   Mitgliederversammlung

Oberstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung, sie hat insbesondere folgende Aufgaben:
Entgegennahme und Beratung der Jahresberichte sowie Entlastung des Vorstands,
Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer,
Bestätigung des Finanzplanes und Festlegung der Höhe der Mitgliedsbeiträge,
Beschlussfassung über die Satzung, Änderungen der Satzung sowie die Auflösung des Vereins.
Die Mitgliederversammlung findet in der Regel einmal im Geschäftsjahr statt. Der Vorstand hat eine außerordentliche Mitgliederversammlung unverzüglich einzuberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn die Einberufung von mindestens einem Viertel der stimmberechtigten Vereinsmitglieder, dies schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe, vom Vorstand verlangt wird.
Die Einladung erfolgt zwei Wochen vorher schriftlich durch den Vorstand mit Bekanntgabe der vorläufig festgesetzten Tagesordnung.
Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung sind spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vereinsvorstand schriftlich einzureichen. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die erst in der Versammlung gestellt werden, beschließt die Mitgliederversammlung.
Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.
Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.
Für Satzungsänderungen und Beschlüsse zur Auflösung des Vereins ist eine Dreiviertel-Mehrheit der erschienenen Stimmberechtigten erforderlich.

Satzungsänderungen werden allen Vereinsmitgliedern schriftlich mitgeteilt.

Über die Beschlussfassung der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das von Versammlungsleiter und Protokollführer zu unterzeichnen ist.
     
10   Vorstand

Die Vorstandschaft besteht aus dem:
Vorsitzenden
Stellvertreter
Stellvertreter
Schatzmeister
Schriftführer.
Jeweils zwei Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung gewählt.
Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins und arbeitet ehrenamtlich.
Er kann sich eine Geschäftsordnung geben und besondere Aufgaben unter seinen Mitgliedern verteilen oder Ausschüsse für deren Bearbeitung einsetzen.
     
11   Kassenprüfer

Von der Mitgliederversammlung werden zwei Kassenprüfer auf die Dauer von 5 Jahren gewählt.

Die Kassenprüfer haben die Aufgabe, Rechnungsbelege sowie deren ordnungsgemäße Ver-buchung und die Mittelverwendung zu überprüfen sowie mindestens einmal jährlich den Kassenbestand des abgelaufenen Kalenderjahrs festzustellen. Die Kassenprüfer haben die Mitgliederversammlung über das Ergebnis der Kassenprüfung zu unterrichten.
Kassenprüfer dürfen keine Vorstandsmitglieder sein.
     
12   Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Reuth, die es unmittelbar und ausschließlich zur Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde in Tobertitz zu verwenden hat.
     
    Die Satzung wurde von der anwesenden Mitgliedern am 26.04.2002 beschlossen und am 07.05.2002 im Vereinsregister Plauen unter VR 1098 eingetragen.


Mitglied werden


Über den Heimatverein